»URBANATIX HOME« (UT: Ganz Bochum wird zur Bühne), ist der erste Film zur gefeierten Bühnenshow URBANATIX, die mit einem Crossover aus dynamischen Street Styles und akrobatischen Höchstleistungen jährlich im November 20.000 Besucherinnen und Besucher in der Bochumer Jahrhunderthalle begeistert.

Nach der Pandemie-bedingten Absage der Live-Shows 2020 hat die 70-köpfige Kreativ- und Artistik-Crew rund um Regisseur und Mastermind Christian Eggert eine filmische Hommage an die Heimat von #URBANATIX – die Stadt #Bochum – erschaffen.

Der Begriff »Heimat« ist dabei keine starre Kulisse und lässt sich nicht nur auf den Ort anwenden, in den ein Mensch hineingeboren wird. Er entwickelt sich auch aus dem aktiven Lebenszusammenhang und in einem schöpferischen Prozess der Auseinandersetzung mit der lebensweltlichen und kulturellen Umwelt und kann deswegen mehr als »Lebensmöglichkeit« denn als »Herkunftsnachweis« begriffen werden.

In dem Film »URBANATIX Home« wurde genau dieser Aspekt des Heimat-Begriffes in den Fokus genommen: Der Hauptprotagonist des Films (der in Simbabwe geborene Tänzer Takudzwa Madaka) landet eher durch Zufall in einem der Bochumer Vororte und wird im Verlauf des Films durch die Intensität der menschlichen Begegnung, durch den kreativen Austausch mit Gleichgesinnten und die junge perspektivische Vielfalt, die er über das Kennenlernen unterschiedlicher Communities erlebt, immer tiefer mit dem Ort, an dem er gerade erst neu angekommen ist, verbunden.

Er erlebt junge Artisten, Tänzer, Parkour-Läufer und Freerunner, Tricking-Spezialisten, Bike-Akrobaten und Musiker die sich mit Kreativität, Leidenschaft und Lebensfreude ihr urbanes Umfeld gemeinsam zu eigen machen und als Quelle der Inspiration für das eigene künstlerische Schaffen nutzen. Ob Schauspielhaus, Jahrhunderthalle Bochum, Anneliese-Brost-Musikforum, Friseur, Kiosk oder Musik-Club, Bermudadreieck, Ruhr-Universität, Mark 51°7, Rathaus, Industriebrache, Zechenstollen, architektonische Landmarke, öffentliche Grünfläche oder »hidden place« – mit URBANATIX »Home« wird ganz Bochum zur Bühne und zum Experimentierfeld für die überbordende Kreativität der URBANATIX Cast, die ihrem inneren Beat folgend das städtische Umfeld als Entfaltungs- und Möglichkeitsraum begreift.

Konzept und Regie:
Christian Eggert
Sebastian Gies

Musik & Sounddesign:
Sebastian Meier

Kamera:
Dustin Janczewski
Luca Eggert

Postproduktion:
Dustin Janczewski
Martin Dreßler

Organisation:
Carolin Hensel-Lippold

Hauptdarsteller:
Takudzwa Madaka (TK)
Hanna Vien

Sehen könnt Ihr »URBANATIX HOME« in zwei Filmversionen: Als 20-minütigen Kurzfilm und als zusammenfassenden, fünfminütigen Shortcut.
Die Extended Version wird es nur zu bestimmten Events Offline zu sehen geben.

Behind the scenes

Contact

Kontakt

Captured Heroes
Dustin Janczewski
Oskar-Hoffmann-Straße 17
44789 Bochum

+49 151 270 83 603

Contact